•   

Schnellkocher-Blog

Steinpilzrisotto

Hans
Donnerstag 18. Dezember 2014

In Anlehnung an Christophs sog. Agentur-Risotto habe ich heute ein Steinpilzrisotto mit meinem Fissler vitaquick ausprobiert. Hier mein Rezept:

Zutaten für 3 Personen:
Butterschmalz
1 kleine Zwiebel oder Schalotte
250g Arborio
Eine ordentliche handvoll getrocknete Steinpilze
1 kleine Knoblauchzehe
etwas Weißwein
0,6l Flüssigkeit (siehe Beschreibung)
ca. 50 - 75 g Ziegenfrischkäse
Petersilie
Parmesan

Zubereitung:
1. Getrocknete Steinpilze mit kochendem Wasser übergießen und etwas ziehen lassen, damit sie aufquellen.
2. Zwiebel und Knoblauch in kleine Stückchen schneiden und bei schwacher Hitze im offenen kleinen Schnellkochtopf (2,5l) andünsten. Dann die Hitze hochfahren.
3. Reis untermischen und andünsten.
4. Mit Weißwein ablöschen.
5. Die Pilze durch ein Sieb abtropfen lassen, die Flüssigkeit auffangen und auf ca. 0,6 Liter entweder mit Wasser und Hühnerbrühpulver oder Geflügelfond strecken.
6. Ist der Weißwein verdampft Flüssigkeit zum Reis geben, umrühren und den Schnellkochtopf verschließen.
7. Sobald der Druck den Schnellkochtopf verschließt die Hitze etwas reduzieren und auf Schonstufe (1 Ring) erhitzen.
6. Erscheint der weiße Ring, die Hitze herunterfahren bzw. den Topf etwas bei Seite ziehen.
8. 5 Minuten auf Schonstufe garen. Derweil etwas Parmesan reiben und die Petersilie fein hacken.
9. Abdampfen, Ziegenfrischkäse hinzufügen und unter Rühren schmelzen lassen.
10. Zum Schluss die Petersilie dazu. MIt Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz stehen lassen.
11. Auf dem Teller anrichten und nach Geschmack mit Parmesan bestreuen.

Ich hatte noch ein Restchen Kochschinken im Kühlschrank. Das habe ich noch reingeschnitten.
Einweichwasser von den Steinpilzen unbedingt verwenden, das verstärkt das Aroma. Verwendet man einen Hühnerfond muss die Flüssigkeit ggf. etwas gesalzen werden. Verwendet man gekörnte Hühnerbrühe, dann sollte man die Flüssigkeit ebenfalls hins. Salzgehalt justieren.
Beim Agentur-Risotto war es mir zugegebenermaßen zu viel Flüssigkeit, auch wenn ich bei einem normalen Risotto ebenfalls 0,7 Liter nehmen würde. Da verdampft aber mehr, als beim Schnellkochtopf, daher nur die 600 ml.
An Stelle des Ziegefrischkäse kann man natürlich auch ganz klassisch Butter und Parmesan unterrühren.

Viel Spaß beim Nachkochen. Auf Feedback gespannt.
Hans

###NEWS_VIDEO###

Kommentare

Christian, 28.04.2019, 13:58
Hallo Hans.

Ich bin Neuling mit meinem Fissler Vitaquick und habe das Rezept nicht mit Steinpilzen, sondern mit 300 Gramm braunen Champignons, 250 ml halbtrockenen Weißwein, sowie frischem Oregano und Rosmarin, sowie etwas Chiliflocken zubereitet. War total lecker.
Annette, 15.03.2017, 10:15
Hallo Ursula, nein, das hast du nicht überlesen - das steht leider nicht drin! (Diesem Blog fehlt eine ordnende Hand, aber das moniere ich schon seit Jahren.)
Weil es ja getrocknete Steinpilze sind, würde ich sie ruhig zwischen Schritt 2 und 3 (also nachdem die Zwiebeln angedünstet sind, aber vor der Flüssigkeit) zugeben.
Wenn man aber eine Mischung aus frischen und getrockneten Pilzen hat, brate ich die frischen Pilze an, nehme sie aus dem Topf und füge sie erst am Schluss wieder zu.
Ich hoffe, das hilft dir - fröhliches Kochen!
Ursula, 14.03.2017, 6:23
Hallo Hans, schönes Rezept. Habe ich etwas
überlesen, wann finden die Steinpilze ihren Platz in Deinem Risotto?
Oliver, 18.12.2014, 17:11
Hallo Hans,
uiii das hört sich Klasse an!
Werde ich mit Sicherheit in meinem Weihnachtsurlaub ausprobieren :-)

Schöne Weihnachten


Neuer Kommentar




Alle mit einem (*) versehenen Einträge sind Pflichtangaben.




Suche:

Kalender:

« Dezember - 2019 »
M D M D F S S
  01
02 03 04 05 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31