•   

Schnellkocher-Blog

Blitznudeln

Hans
Montag 22. Dezember 2014

Heute noch ein Rezept für Blitznudeln. Manchmal kommen wir vom Einkaufen oder einer Unternehmung zurück, haben noch nichts vorbereitet. Da muss es dann ganz schnell gehen, weil alle Hunger haben

Man benötigt dazu:

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Dosen Tomaten stückig
500 ml Wasser
500 Hartweizennudeln, z. B. Maccheroni mit 7 Minuten Garzeit
Salz, Pfeffer, Zucker, 1 TL Gemüsebrühe
Olivenöl

1. Zwiebeln fein würfeln und bei milder Hitze in Olivenöl im Schnellkochtopf anschwitzen, Zwei Knoblauchzehen feinhacken und dazu, ebenfalls anschwitzen.
2. Sobald die Zwiebeln etwas Farbe bekommen, die zwei Dosen Tomaten drauf und die Herplatte auf höchste Stufe stellen. 2 Teelöffel braunen Zucker dazu. 1 Teelöffel Gemüsebrühe dazu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce darf ruhig etwas salziger sein wg. der Nudeln. 3. Dann den 1/2 Liter Wasser aufgießen. Alles zum Kochen bringen.
4. Sobald die Flüssigkeit kocht kann man je nach Geschmack noch einen guten Schuss bestes Olivenöl dazu geben.
5. Jetzt 500g Maccheroni drauf, einmal umrühren und den Topf verschließen.
6. Sobald der Dampfdruck den Topf verriegelt die Herdplatte etwas runterschalten (bei mir Stufe 2 von 3)
7. Sobald der Topf Schongarstufe (Stufe 1) anzeigt, die Hitze so deutlich verringern, dass nur noch der Druck gehalten wird.
8. Ab jetzt dauert es nur noch 4 Minuten.
9. Danach Topf abdampfen, sachte umrühren, alles in eine große Schale geben. Dazu frisch geriebenen Parmesan reichen.

Man kann die Nudelsauce nach belieben variieren und nach seinem Geschmack würzen, z.B. mit Kräutern, Chili, etc.

Hat man noch 300g Hackfleisch zur Hand, kann man auch dieses noch mit anbraten, bevor man die zwei Dosen Tomaten und das Wasser draufgibt.

Man muss ein bisschen mit der Hitzeregulierung aufpassen. Die Nudeln gehen schnell am Topfboden an. Daher wirklich ein bisschen runterschalten, sobald der Druck da ist. Die Herdpklatte aber auch nicht zu stark reduzieren, sonst dauert der Druckaufbau zu lange und die Nudeln werden zu weich. Ist ein bisschen Übungssache ... ;-)

Für die Nudeln gilt in meinen Augen folgende Faustregel: Die Garzeit, die auf der Nudelpackung steht, halbieren und ggf. aufrunden, d.h. z.B. Maccheroni mit 7 Minuten benötigen 4 Minuten, Penne mit 8 Minuten ebenfalls. Sollten die Nudel noch zu viel Biss haben, einfach ein bisschen stehen lassen, die Nudeln ziehen noch nach.

###NEWS_VIDEO###

Kommentare



Neuer Kommentar




Alle mit einem (*) versehenen Einträge sind Pflichtangaben.




Suche:

Kalender:

« August - 2019 »
M D M D F S S
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12
13
14 15 16 17
18
19 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Dienstag, 13. August 2019