•   

Schnellkocher-Blog

Kartoffelsuppe

Jana
Montag 06. Dezember 2010

Kartoffelsuppe ist mein absolutes Lieblingsgericht!

Ein besonderes "Danke schön" geht an dieser Stelle an meinen Freund. Er hat mich nicht nur auf die Anzeige von Fissler "Tester gesucht" aufmerksam gemacht, sondern hat auch als Landwirt die Hauptzutat - Kartoffeln - produziert.



Für die Suppe nehme ich eine Zwiebel und ein Bund Suppengrün. Mir ist es dabei wichtig, dass das Selleriestück sehr groß ist. Alles wird entweder in kleine Stückchen oder Scheiben geschnitten. Mehlig kochende Kartoffeln (Sorte Melody) schäle ich immer nach Gefühl (regelmäßig viel zu viel, so dass die Suppe am Ende für zwei Tage reicht).

Die Zwiebeln habe ich zusammen mit Speckwürfelchen in Fett angebraten. Nun alle Zutaten in den Topf, mit Wasser aufgefüllt und mit Salz, Pfeffer und Majoran gewürzt.

Laut der Drehscheibe braucht 1l Kartoffelsuppe 6-8min auf Stufe 2. Da der Topf wegen des Anbratens schon heiß ist, dauert es nur 2 bis 3 min bis der grüne Ring zu sehen ist. Da ich inzwischen gelernt habe, dass ich schon den Herd ausschalten kann, wenn der gelbe Ring zu sehen ist, kocht die Suppe ganz ohne Strom.

Obwohl ich nicht 1l, sondern gute 2,5l Suppe im SKT habe, dampfe ich nach 8min ab.

Was soll ich sagen: in 10min war die Suppe fertig. Da ich Kartoffelsuppe so richtig schön sämig mag, kocht sie bei mir sonst mindestens 30min.



Aber nach 8min auf Stufe 2 sind die Kartoffeln weich, aber die Möhrenscheiben nicht zerfallen.

Noch kurze ein Paar Würsten mit warm werden lassen und ordentlich Petersilie rein.

Fertig!



Dass Kartoffelsuppe in dieser kurzen Zeit gekocht werden kann, hätte ich nicht gedacht. Das macht mir den SKT noch sympathischer.

###NEWS_VIDEO###

Kommentare

Anna, 09.12.2010, 13:51
So ein leckeres Rezept! Bekommt man sofort Lust, es nochzukochen.
Gabi, 07.12.2010, 22:31
Mmh lecker, gerade in der kalten Jahreszeit. Heiße Eintöpfe - einfach gut.
Bei mir gibts in die pürierten Kartoffeln zwar keine Sahne, aber oben drauf kleine Schinkenwürfel / und oder Porreeringe.
Da es bei uns immer schnell gehen muss, ist für mich der SKT einfach unerlässlich.
Liebe Grüße
Gabi
Inga, 06.12.2010, 23:24
Oh ja, klasse Idee! Hab ich schon so lange nicht mehr gemacht. Ich liebe die Varriante, wo man die Kartoffeln noch etwas püriert und dann Sahne dran gibt. Ist zwar nichts für die Linie, aber soooo lecker! Ich glaube die mavch ich die Woche über auch mal!
Cilly, 06.12.2010, 16:14
Hallo Jana,

beneidenswert seinen eigenen "Kartoffellieferanten" in der Familie zu haben:)
Das sieht sehr appetitlich aus und ist so schnell zubereitet. Von der Energieersparnis mal ganz abgesehen. Es ist toll wie Du inzwischen die Vorteile des Schnellkochtopfes speziell für Dich nutzt. Viel Spaß beim experimentieren und "füttere" uns weiterhin mit so vielen tollen Kochideen.
Danke und liebe Grüße,
Cilly


Neuer Kommentar




Alle mit einem (*) versehenen Einträge sind Pflichtangaben.




Suche:

Kommentare:

Kalender:

« Juni - 2018 »
M D M D F S S
  01 02 03
04 05
06
07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30