order cialis
viagra sale cheap
order usa viagra online
can viagra be purchased without prescription
canadain viagra
cialis approved
no prescription cialis
canada cialis generic
generic viagra available
cialis samples
generic cialis pills best price
online pharmacy cialis
order viagra without a prescription
cialis 20mg
  •   

Wie funktioniert ein Schnellkochtopf

Schnellkochprinzip 01

Das Schnellkoch-Prinzip

Wie kommt es eigentlich, dass im Schnellkochtopf die Gerichte viel schneller gar werden als in herkömmlichen Töpfen?

Das Geheimnis liegt im speziell gefertigten Deckel! Ein Bajonettverschluss, der fest einrastet, und ein robuster Dichtungsring sorgen dafür, dass der heiße Dampf im Topfinneren fest eingeschlossen bleibt. Das 1679 vom französischen Arzt und Physiker Denis Papin entwickelte Prinzip, hat sich bis heute nicht wesentlich verändert.

Sie geben zusätzlich zu Ihrem Gargut etwas Flüssigkeit – beispielsweise Brühe – in den Topf und verschließen den Deckel. Beim Aufheizen bildet sich Dampf und drückt zunächst den Sauerstoff durch ein Ventil nach draußen. Danach schließt das Ventil automatisch und im dicht verschlossenen Topf steigt der Druck. Erhitzt man z.B. Wasser im Schnellkochtopf, siedet es durch den erhöhten Druck nicht bei 100°C, sondern bei ungefähr 116°C. Es ist also um 16°C heißer als Wasser, das in einem herkömmlichen Topf kocht. Dieser kleine Unterschied reicht aus, um die Garzeit um bis zu 70% zu reduzieren.

Ist das Gericht gar, lassen Sie durch ein Ventil Druck aus dem Topf entweichen und können den Deckel dann öffnen. Wird der Schnellkochtopf erwärmt, klettert also der Druck im Inneren immer weiter nach oben. Das freut alle, die in kurzer Zeit etwas Leckeres zubereiten möchten, das im herkömmlichen Topf deutlich länger dauert: Linsensuppe, Gulasch oder duftigen Basmatireis. Selbstgekochtes schmeckt nicht nur besser, sondern enthält nach der kurzen Garzeit auch mehr Nährstoffe, Mineralien und Vitamine.

Hmm, wie das duftet. Guten Appetit!